Abiturprüfung 2015

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2015. »

 

Emancipación y machismo en España

Spanisch als weiter geführte Fremdsprache.
Während der Franco-Diktatur war das Verständnis von der Rolle der Frau auf der Grundlage faschistischer und traditionell-katholischer Werte festgeschrieben. Dieses über Generationen verinnerlichte Frauenbild hat in Spanien den gesellschaftlichen Wandel im Sinne einer Gleichberechtigung von Männern und Frauen im europäischen Vergleich deutlich verzögert. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung soll der Stand der Gleichberechtigung in der gegenwärtigen spanischen Gesellschaft untersucht und mit der eigenen Situation und Einstellung verglichen werden.
»

 

Comprender Chile: De sus momentosmás difíciles a la actualidad

Spanisch als weiter geführte Fremdsprache.
Ohne Kenntnisse der jüngeren Geschichte des Landes können Schülerinnen und Schüler das heutige Chile in seiner vollzogenen Wandlung nicht in angemessener Weise erfassen. Im Mittelpunkt des Themas stehen daher die Veränderungen der Lebensverhältnisse in Chile vom Regierungsantritt Salvador Allendes an bis in die Gegenwart. Vor dem Hintergrund gesellschaftspolitischer Zäsuren dieser Zeit (Wahl Allendes, Militärputsch und Diktatur Pinochets, Übergang zur Demokratie) sollen der chilenische Alltag und seine Spiegelung in der chilenischen Kultur erarbeitet werden.
»

 

¡Buen viaje! Las diferentes facetas del turismo en España

Spanisch als neu aufgenommene Fremdsprache.
„Vamos a la playa“: Sommer, Sonne, Strand und Partys, auf dieses Klischee vieler Reiseveranstalter ist auch das Spanienbild der Schüler oft begrenzt.Die spanischen Orte und Regionen selbst bleiben daher für Schuler beim Aussuchen ihres Reiseziels eher nebensächlich. Es soll um die Frage gehen, was Reisen eigentlich bedeutet, weil das Spannungsfeld zwischen positiven, bereichernden Aspekten und Problemen von Schülern haufig nicht überblickt oder überhaupt wahrgenommen wird. Durch die Untersuchung ihrer bisherigen Reisekultur und die Sichtung unterschiedlicher Reiseangebote unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und kultureller Folgen des Tourismus in Spanien sollen die Schüler in die Lage versetzt werden, ihre Anspruche an das Reisen zu überdenken und Neues zu entdecken.
»

 

Colombia: mucho más que drogas y violencia

Spanisch als neu aufgenommene Fremdsprache.
Das Bild Kolumbiens in der öffentlichen Wahrnehmung ist häufig geprägt von Drogen-handel, Gewaltverbrechen und Korruption. In diesem Schwerpunkt geht es um die Herausarbeitung wesentlicher Aspekte, die zu einer differenzierteren Einschätzung der Vielfalt Kolumbiens befähigen. Thematisiert werden geographische, wirtschaftliche, politische und kulturelle Besonderheiten des Landes ebenso wie gesellschaftliche Befindlichkeiten und Entwicklungen hinsichtlich der Probleme und Stärken des Landes.
»

Abiturprüfung 2014

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2014 und Regelungen für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben - Abitur 2014 - Änderung - Operatoren - Spanisch. »

 

La Guerra Civil, Franquismo y la memoria histórica de la sociedad española

Spanisch als weiter geführte Fremdsprache.
Ausgehend von der aktuellen Diskussion um die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit einer kollektiven Erinnerungsarbeit geht es um die Frage, welche Auswirkungen der Bürgerkrieg und die Diktatur Francos auf das Leben Einzelner und die Gesellschaft hatten. Die Erarbeitung des Themas erfolgt vor dem Hintergrund der relevanten historischen Ereignisse und fördert die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit ihrem eigenen Verständnis von Gerechtigkeit und den Voraussetzungen bzw. dem Wesen von gelingender Versöhnung.
»

 

Vivir en una metrópolis: Buenos Aires

Spanisch als weiter geführte Fremdsprache.
Es geht um aktuelle und historische Aspekte großstädtischen Lebens in einer der größten Metropolregionen Südamerikas, dem Gran Buenos Aires mit 13 Millionen Einwohnern, in dem fast ein Drittel aller Argentinier wohnt. Im Vordergrund stehen soziale, kulturelle und ökonomische Gesichtspunkte des Lebens in Buenos Aires in Abgrenzung zum ländlichen Raum.
»
»

 

Los medios de comunicación

Spanisch als neu aufgenommene Fremdsprache. 
Es geht um das Medienverhalten besonders von Jugendlichen in Spanien und in Deutschland und die damit verbundenen möglichen Auswirkungen auf die Entwicklung ihrer Persönlichkeit und auf das soziale Leben. Thematisiert werden die Möglichkeiten, Vorteile und Gefahren, die die modernen Medien für soziale Kontakte, Unterhaltung/ Freizeitgestaltung und Informationsbeschaffung bieten. Ergänzend gehört hierzu auch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Auffassungen von Lebensqualität, wie sie zum Beispiel gerade von der älteren „vormedialen“ Generation vertreten werden.
»

 

Colombia: mucho más que drogas y violencia

Spanisch als neu aufgenommene Fremdsprache.
Das Bild Kolumbiens in der öffentlichen Wahrnehmung ist häufig geprägt von Drogen-handel, Gewaltverbrechen und Korruption. In diesem Schwerpunkt geht es um die Herausarbeitung wesentlicher Aspekte, die zu einer differenzierteren Einschätzung der Vielfalt Kolumbiens befähigen. Thematisiert werden geographische, wirtschaftliche, politische und kulturelle Besonderheiten des Landes ebenso wie gesellschaftliche Befindlichkeiten und Entwicklungen hinsichtlich der Probleme und Stärken des Landes.
»

Abiturprüfung 2013

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2013 (Spanisch auf Seite 41-45 der PDF-Datei). »

 

Aufgabe I: Franquismo

Wichtige Themen sind die besonderen Errungenschaften der Zweiten Republik, der spanische Bürgerkrieg und die Franco-Diktatur sowie deren Nachwirkungen auf die Gegenwart, insbesondere die Erinnerungskultur im heutigen Spanien. »

 

Aufgabe II: México hoy

Im Mittelpunkt des Themas stehen soziale, wirtschaftliche, politische und kulturelle Aspekte der gegenwärtigen Situation Mexikos. Neben prosperierender Wirtschaft (im Verhältnis zu anderen hispanoamerikanischen Ländern) und einzigartiger kultureller Vielfalt prägen Korruption und Kriminalität den Alltag. »

Abiturprüfung 2012

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2012 (Spanisch auf Seite 24 der PDF-Datei). »

 

Aufgabe I: Inmigración y racismo en España

Thema ist die legale und illegale Zuwanderung im heutigen Spanien insbesondere aus hispanoamerikanischen und afrikanischen Ländern, deren Ursachen und die Auswirkungen auf die spanische Gesellschaft. »

 

Aufgabe II: México hoy

Im Mittelpunkt des Themas stehen soziale, wirtschaftliche, politische und kulturelle Aspekte der gegenwärtigen Situation Mexikos. Neben prosperierender Wirtschaft (im Verhältnis zu anderen hispanoamerikanischen Ländern) und einzigartiger kultureller Vielfalt prägen Korruption und Kriminalität den Alltag. »

Abiturprüfung 2011

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2011 (Spanisch auf Seite 22 der PDF-Datei). Download PDF, 1.09 MB

 

Aufgabe I: Inmigración y racismo en España

Thema ist die legale und illegale Zuwanderung im heutigen Spanien insbesondere aus hispanoamerikanischen und afrikanischen Ländern, deren Ursachen und die Auswirkungen auf die spanische Gesellschaft. »

 

Aufgabe II: Niños de la calle

Es geht um Lebensbedingungen von Straßenkindern in einem hispanoamerikanischen Land, die von Arbeitslosigkeit, Drogen, Obdachlosigkeit, Gewalt, Armut und Analphabetentum gekennzeichnet sind. Wesentliche Aspekte ihres Lebensalltags werden mit dem deutscher Straßenkinder verglichen. Es werden politische, soziale und ökonomische Hintergründe einbezogen, die zur Entstehung von Armenvierteln führen. Lösungsansätze durch die Arbeit in staatlichen oder nichtstaatlichen Projekten zeigen Perspektiven auf. »

Abiturprüfung 2010

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Bildung und Sport in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2010 (Spanisch auf Seite 27 der PDF-Datei). Download PDF, 273.46 KB

 

Aufgabe I: Los jóvenes y el amor

Es geht um die Erwartungen, Hoffnungen und Erfahrungen, die junge Menschen im heutigen Spanien mit der Liebe verbinden. Die Liebe wird in den unterschiedlichen Phasen ihrer Entwicklung betrachtet, die auch deren Verlust und die damit einhergehenden inneren Krisen und äußeren Konflikte einschließt. »

 

Aufgabe II: Niños de la calle

Es geht um Lebensbedingungen von Straßenkindern in einem hispanoamerikanischen Land, die von Arbeitslosigkeit, Drogen, Obdachlosigkeit, Gewalt, Armut und Analphabetentum gekennzeichnet sind. Wesentliche Aspekte ihres Lebensalltags werden mit dem deutscher Straßenkinder verglichen. Es werden politische, soziale und ökonomische Hintergründe einbezogen, die zur Entstehung von Armenvierteln führen. Lösungsansätze durch die Arbeit in staatlichen oder nichtstaatlichen Projekten zeigen Perspektiven auf. »

Abiturprüfung 2009

 

Prüfungsregelungen

Regelungen und Handreichungen der Behörde für Bildung und Sport in Hamburg für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben 2009 (Spanisch auf Seite 27 der PDF-Datei). Download PDF, 1.11 MB

 

Aufgabe I: Los jóvenes y el amor

Es geht um die Erwartungen, Hoffnungen und Erfahrungen, die junge Menschen im heutigen Spanien mit der Liebe verbinden. Die Liebe wird in den unterschiedlichen Phasen ihrer Entwicklung betrachtet, die auch deren Verlust und die damit einhergehenden inneren Krisen und äußeren Konflikte einschließt. »

 

Aufgabe II: Hispanos en los EE.UU.

Es geht um legale und illegale Zuwanderung in den heutigen USA aus hispanoamerikanischen Ländern sowie um Ursachen und Auswirkungen dieser Zuwanderung. Die Einreisewege der Immigranten werden ebenso einbezogen wie die Auswirkungen der Emigration in den Herkunftsländern und der Immigration in den USA: Reaktionen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Immigranten – insbesondere die Aspekte Verständnis, Akzeptanz und Integration vs. Ausbeutung, Ausgrenzung und Rassismus. Darüber hinaus werden die durch die Zuwanderung ausgelösten Veränderungen der nordamerikanischen Kultur und Lebensweise berücksichtigt. »

Abiturprüfung 2008

 

Aufgabe I: Jóvenes en España

Es geht bei diesem Thema um die Lebensbedingungen junger Menschen im heutigen Spanien, um private Bereiche, Freizeitverhalten, und politisches Engagement. Es werden soziale und ökonomische Hintergründe untersucht und grundsätzliche rechtliche Regelungen erläutert, z.B. die Einschränkung des botellón. Zwischen den inhaltlichen Auflagen zwischen Leistungskursen und Grundkursen gibt es bis auf einen Aspekt keine Unterschiede. »

 

Aufgabe II: Hispanos en los EE.UU.

Es geht um legale und illegale Zuwanderung in den heutigen USA aus hispanoamerikanischen Ländern sowie um Ursachen und Auswirkungen dieser Zuwanderung. Die Einreisewege der Immigranten werden ebenso einbezogen wie die Auswirkungen der Emigration in den Herkunftsländern und der Immigration in den USA: Reaktionen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Immigranten – insbesondere die Aspekte Verständnis, Akzeptanz und Integration vs. Ausbeutung, Ausgrenzung und Rassismus. Darüber hinaus werden die durch die Zuwanderung ausgelösten Veränderungen der nordamerikanischen Kultur und Lebensweise berücksichtigt. »

Abiturprüfung 2007

 

Aufgabe I: Vivir en Cuba

Die Aktualität des Themas Cuba ist ungebrochen. Im Folgenden werden Seiten aufgeführt, die zu den verschiedenen Themenkomplexen Hilfen zur eigenen Information rund um das Thema oder Material für den Einsatz im Unterricht liefern. »

 

Aufgabe II: Jóvenes en España

Dieses Thema ist sehr breit angelegt. Es geht um die Lebensbedingungen junger Menschen im heutigen Spanien, um private Bereiche, Freizeitverhalten und politisches Engagement. Es werden soziale und ökonomische Hintergründe untersucht und grundsätzliche rechtliche Regelungen erläutert, z.B. die Einschränkung des botellón. Zwischen den inhaltlichen Auflagen zwischen Leistungskursen und Grundkursen gibt es bis auf einen Aspekt keine Unterschiede. »

ausblendeneinblendenKontakt

 

  

Send copy to this e-mail address

Bitte kopieren Sie die URL (beginnend mit http://) aus dem Adressfeld Ihres Browsers hier hinein

Spam protection *

* Pflichtfelder