Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Fachschaftsarbeit und Leitung der Fachkonferenzen

Materialien zur Fachschaftsarbeit

„Fachkonferenzen, auch Fachschaften genannt, stellen so etwas dar wie schlafende Riesen der Schulentwicklung. Sie schlafen, weil sie normalerweise nur einmal pro Schulhalbjahr tagen und dann nur die nötigsten Organisationsfragen klären, und sie sind Riesen, weil sie über ein großes Potenzial zur Unterrichtsverbesserung verfügen..."
Zitat von Hans-Günter Rolff

Im Wissen um die Bedeutung der Fachschaften an den Schulen hat sich das SINUS-Projekt Hamburg u. a. folgendes Ziel gesetzt:

Stärkung der professionellen Kooperation der Fachkolleginnen und Fachkollegen, um Unterricht gemeinsam zu planen, zu reflektieren und in Fachkonferenzen weiterzuentwickeln.

Im Mittelpunkt der Fachschaftsarbeit stehen somit ...

  • die Verbesserung des Mathematikunterrichtes an der Schule, damit möglichst alle Schülerinnen und Schüler Lernerfolge erzielen und diese als persönlichen Zuwachs und Perspektiverweiterung wahrnehmen,
  • die gemeinsame Entwicklung eines Leitbildes für den MU unter Berücksichtigung fachdidaktischer und bildungsbegrifflicher Aspekte,
  • die Ausrichtung der Unterrichtsentwicklung an den nationalen Bildungsstandards und den Hamburger Rahmenplänen (siehe auch: Eingangstest & Prüfungen),
  • die Konkretisierung der Standards in einem schulinternen Fachcurriculum,
  • das Zusammentragen und Implementieren unterrichtlicher Handlungsalternativen,
  • der Aufbau einer Materialdatenbank und / oder Bibliothek, die sich an dem Fachcurriculum orientieren.
  • die zielgerichtete Personalentwicklung unter Beachtung und Abgleich schulischer und individueller Bedarfe.
  • der Aufbau kollegialer und verbindlicher Kommunikations- und Kooperationsstrukturen innerhalb der Fachschaft und der Schule.
  • ...

Die angefügten Materialien, Literaturempfehlungen und Verlinkungen dienen der Orientierung oder können für die eigene Fachschaftsarbeit genutzt werden.