Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das "Schulprojekt Klimawandel"

Das Schulprojekt Klimawandel war eine Kooperation zwischen Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein und der Hamburger Klimaforschung.

Schulprojekt Klimawandel

Das Projekt bot Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit mit wissenschaftlichen Methoden Themen zum Klimawandel und seinen Folgen selbst zu erforschen. Das zentrale Ziel bestand darin, Schülerinnen und Schüler für wissenschaftliche Themen zu interessieren und in wissenschaftsorientiertes interdisziplinäres Arbeiten einzuführen. Damit wurden Veränderungen des naturwissenschaftlichen Unterrichts hin zu einem projektorientierten und forschenden Lernen unterstützt, bei dem die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen erwerben, die ihnen in ihrem späteren Werdegang in Schule und Beruf nützen.

Die Vernetzung mit der Wissenschaft erfolgte dabei nicht punktuell, sondern als langfristige, unterrichtsverändernde Kooperation. D.h. das Projekt war darauf ausgerichtet, über mehrere Monate laufende Unterrichtsprozesse durch Kooperation mit wissenschaftlichen Instituten entscheidend mit zu entwickeln. Diese Prozesse führten zu vorzeigbare Ergebnisse in Form von Schülerarbeiten.

Inhaltlich verfolgte das Projekt, durch eigenständige Erarbeitung von Problemstellungen Schülerinnen und Schüler gründlich mit der Klimathematik vertraut zu machen. Schüler wurden damit in die Lage versetzt werden, Medienberichte zum Thema kritisch aufzunehmen, und in Einzelfällen motiviert ein Studium im Bereich der Natur- bzw. Umweltwissenschaften anzustreben.

Die Seite der Wissenschaft hatte Interesse daran, Schüler für naturwissenschaftliche Studiengänge zu interessieren und sehr frühe Nachwuchsförderung zu betreiben. Ebenso war das Projekt geeignet, den Auftrag der Wissenschaft zu erfüllen, ihre Ergebnisse der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen.

An dem Projekt nahmen folgende Schulen erfolgreich teil: Gymnsasium Allee, Stadtteilschule Bergstedt, Stadtteilsschule Eidelstedt, Emil Krause Gymnasiale Oberstufe (STS Barmbek), Gymnasium Grootmoor, Gymnasium Lohbrügge, Gymnasiu, Osterbek, Stadtteilschule Walddörfer, Anne Frank Schule Bargteheide, Cesar Klein Schule Ratekau, Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel, Schule am Burgfeld Bad Segeberg, Johanneum zu Lübeck und das Athenaeum Stade.


Das "Schulprojekt Klimawandel" endete  2019.